Apfelkuchen mit einfachem Rosendekor

Automatisch gespeicherter Entwurf 51

Schwierigkeitsgrad

Apfelkuchen Rezept Zutaten

Verwendeter Apfelkuchen

Schneller Apfelkuchen mit schickem Dekor

Der Apfelkuchen, traditionell wie von Oma – das Rosendekor aus dem Instagramable-Zeitalter. Per se ist ein Apfelkuchen alles andere als ein alter Hut und mit solch einem Dekor erst recht nicht. Habt ihr euch schon einmal an einer Apfelrose versucht? Traut euch, denn es sieht schwerer aus, als es ist. Dass der Versuch sich lohnt, zeigt das schöne Bild des fertig gepimpten Rosendekors. Und da die neue Apfelernte so zu sagen “pflückfrisch” ist, passt dieser Kuchen sogar noch gut in die Saison.

Auch wenn draußen langsam ungemütlicher wird ist ein Apfelkuchen, ofenwarm und duftend genau das richtige für gemütliche Wochenenden zu Hause. Bereit für die Anleitung?

Anleitung:

Den Apfelkuchen aus der Verpackung nehmen und nach Anleitung aufbacken. Die Äpfel zunächst halbieren, entkernen und dann in dünne Halbmond-Scheiben schneiden. Etwas Apfelsaft in einem Topf erhitzen, die Apfelscheiben darin kurz blanchieren und auf einem Küchenkrepp abtropfen lassen.

Die Rose, beginnend mit der Mitte, auf den Apfelkuchen legen. Dazu werden die ersten Apfelscheiben leicht eingerollt und die folgenden Scheiben kreisförmig drumherum gelegt, bis die gewünschte Größe der Apfelrose erreicht ist. Schon fertig!

Automatisch gespeicherter Entwurf 64

Euch ist ein großer Apfelkuchen zu viel? Dann werft einen Blick auf die Mini-ApfelrosenvariateMini-Apfelrosenvariate.

Ihr habt unsere Ideen nach gestylt und fotografiert?

Dann freuen wir uns, sie auf Instagram bewundern zu können.
Taggt uns gerne (@coppenrathundwiese) und nutzt den Hashtag

#kuchenkult