Bye Bye Schoko-Nikolaus – so macht ihr neue Sweeties draus

 

Chocolate Santa Claus

 

Die besten Rezepte fürs Weihnachtsmann-Recycling

Schokolade ist eine feine Sache. Sie enthält Glücklichmacher und tut der Seele gut. Doch auch bei ihr gibt es – wie bei den meisten Dingen – den Moment, an dem man genug von einer Sache hat. Das ist mit der Schokolade meist zu Beginn des neuen Jahres der Fall. Denn wenn Familie und Freunde nach der prallen Adventszeit und den verschmausten Feiertagen längst wieder zu Hause sind, gibt es jemanden, der bleibt und unseren guten Vorsätzen hämisch entgegengrinst…

Jetzt grinsen wir zurück!

Die besten Tipps zur Verwertung von Schoko-Nikoläusen: Schokolade schmelzen

ThinkstockPhotos-465069694_web

Schoko-Nikoläuse, Weihnachtsmänner, Pralinenengel: All das seelige kleine Naschwerk muss nicht auf Teufel komm raus vertilgt werden – und erst recht nicht in der Tonne landen! Schokolade schmelzen lautet das Stichwort! Denn mal ganz ehrlich: mit ein bisschen Schokolade im neuen Gewand können wir uns doch spätestens ab Mitte Januar wieder den Nachmittag versüßen.

ThinkstockPhotos-498653552_web

Schokocrossies
Die Schokolade in Stücke brechen, in eine Schüssel geben und im Wasserbad schmelzen. Dann so viele Cornflakes hinzufügen, bis eine festere Masse entsteht. Zum Pimpen eignen sich hervorragend getrocknete Cranberrys oder gestiftete Mandeln. Mit einem Teelöffel kleine Häufchen auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech verteilen und so lange kühl stellen, bis sie fest sind.

Heiße Schokolade
Nikolaus in Heißer Milch schmelzen, umrühren, fertig!

Schoko auf Butterbrot oder Toast
Eszet-Schnitten lassen grüßen!

Schoko-Mandeln
Schokolade schmelzen und mit ganzen Mandeln mischen, sodass die Mandeln dünn mit Schokolade überzogen sind. Anschließend direkt in eine mit Puderzucker gefüllte Dose geben und gut schütteln, damit alle Mandeln mit Puderzucker ummantelt sind.

Schokoladenkuchen oder Schokomuffins

Rezept für Schokomuffins aus Weihnachtsmännern: Aus Ruth Moschners Buch “Backen für Angeber”

Schokoladen_Verwertung_Nikolaus_Muffins_Backen_Ruth_Moschner_web

 

Zutaten für 6-12 Schoko-Törtchen

Teig:

  • 100 g Nüsse (oder fertiges Nussmus)
  • 100 g Vollmilchschokolade aus Weihnachtsmännern
  • 50 g Butter

Füllung:

  • 6 Kekse (z.B. Spekulatius oder Butterplätzchen)
  • 1 Ei
  • 250 ml Milch
  • 200 g süße Sahne (1 Becher)
  • 1 EL Vanillezucker
  • 1 Prise Vanillepulver, falls vorhanden
  • 6-8 Mandarinen oder Orangen

Schokoladen_Rezept_Muffins_nikolaus-verwertung_Ruth_Moschner

 

Zubereitung:

  • Die Schokoweihnachtsmänner klein hacken und über einem heißen Wasserbad schmelzen. Für den Teigboden die Nüsse in einem Blender oder Mixer so lange hacken, bis ein cremiges Mus entsteht. Das dauert einige Minuten. Wem das zu aufwendig ist, der kann natürlich auch fertiges Nussmus kaufen. Das Nussmus und die Butter unter die Schokolade rühren und gleichmäßig in Gläser oder Muffinförmchen füllen. Wer möchte, kleidet die Förmchen vorher mit Frischhaltefolie aus. Die Formen mit den Schoko-Nussböden zum Festwerden in den Kühlschrank stellen.
  • Für die Füllung die Kekse zerbröseln.
  • Das Ei mit der Milch in einem Topf verquirlen, die Keksbrösel zufügen und die Flüssigkeit unter ständigem Rühren langsam erhitzen (nicht kochen!) bis sie leicht eindickt. Die Kekscreme vom Herd nehmen und abkühlen lassen.
  • Die Sahne mit dem Vanillezucker und eventuell etwas Vanillepulver leicht aufschlagen und vorsichtig unter die Milch-Kekscreme heben. Die Füllung in einen Spritzbeutel mit glatter Lochtüte füllen und auf die Schoko-Nussböden spritzen.
  • Mandarinen oder Orangen schälen, dabei so gut es geht die weiße Haut sowie die Kerne entfernen. Die Filets herauslösen und diese sternförmig auf die Füllung legen. Die Förmchen bis zum Servieren kalt stellen.

 

Wir wünschen euch glückliche Stunden mit den Schoko-Nikoläusen im neuen Gewand. Manchmal bedarf es eben eines kleinen Make-overs, um neuen Glanz in die Hütte zu bringen. Und glaubt uns, Aufheben ist ganz sicher keine Alternative.

P.S. Nur für die Silberfolie, da ist uns jetzt noch keine Verwertung eingefallen. Falls ihr einen Trick oder DIY-Basteltipp habt, lasst ihn uns gerne wissen…

 

Euer Team von kuchenkult