Kuchen à la Schokofondue

Rezept und Idee für Kuchenfondue mit Kuchen und Torte

Zutaten Kuchen-Fondue Rezept:

Produkt zum verzieren:

Kuchen à la Schokofondue
Es wird kalt da draußen: Wir heizen euch ein!

Naschkatzen aufgepasst! Denn für alle, die in der kalten Jahreszeit auf „Geschmolzenes“ – besser bekannt als „Fondue“ – setzen, dabei aber nicht auf Süßes verzichten möchten, ist unser Kuchen- Schokofondue ein absolutes Muss!

Selbstverständlich ist das süße Schokofondue keine Alternative zum klassischen Käse- oder Fleisch-Fondue, denn darauf solltet ihr auf keinen Fall verzichten! Aber warum nicht einmal kleine Kuchen-Häppchen oder Miniwindbeutel eintauchen und genießen? Wir haben uns für unser Kuchen-Schokofondue für besonders einheizendes „Geschmolzenes“ entschieden – genau das Richtige, wenn es draußen regnet, stürmt oder schneit und wir uns nach Kaminfeuer, Schokolade und etwas Hochprozentigem zum Aufwärmen sehnen!

Neben dem Anti-Fröstel-Effekt versprechen unsere Schokosoßen-Kreationen wahrhaftige Geschmacksexplosionen – und das nicht nur an Silvester! Unser „Sweet-Fondue“ ist immer wieder wandlungsfähig und schnell vorbereitet. Kurzum: Wir sind begeistert – Kuchen à la Schokofondue müsst ihr probieren!

Zutaten für Schokofondue mit Torte und Kuchen

Weiße Schokosoße mit roten Pfefferbeeren

Zutaten:

  • 1 Block weiße Kuvertüre
  • 1/2 – 1 TL rote Pfefferbeeren

Die Kuvertüre im Wasserbad schmelzen und anschließend je nach Geschmack ½-1 TL rote Pfefferbeeren hinzufügen. Unser Tipp: Wer es besonders scharf mag, der kann auch eine Chili-Variante zaubern. Hierfür könnt ihr sowohl getrocknete als auch frische zerkleinerte Chilis oder Chili-Pulver verwenden – seid vorsichtig mit der Dosierung…!

Dunkle Schokosoße mit Cointreau und Orangen-Zesten

Zutaten:

  • 1 Block dunkle Kuvertüre (kleingehackt)
  • 50 ml Sahne
  • 2 EL Cointreau
  • 1 EL Orangenschale von einer Bio-Orange

Die Sahne mit dem Cointreau erwärmen und darin die kleingehackte Kuvertüre schmelzen. Anschließend mit den Orangen-Zesten dekorieren. Wer es weniger „Orange-ig“ mag, der kann den Cointreau auch durch einen anderen Likör oder Obst-Brand ersetzen. Seid kreativ:  Probiert zum Beispiel Birnengeist und verfeinert die Schokolade mit kleingehackten Walnüssen.

Vollmilch-Schokosoße mit Espresso-Note

Zutaten:

  • 1 Block Vollmilch-Kuvertüre
  • ca. 5 g Espresso-Pulver (1 Portion)

Die Kuvertüre im Wasserbad schmelzen und währenddessen das Espresso-Pulver einrühren.

Schokosahne-Dip mit Vanille-Zimt-Note

Zutaten:

  • 200 ml Sahne
  • 1 EL Kakao
  • 1 Päckchen Vanille-Zucker
  • ½ TL Zimtpulver

Die Sahne steif schlagen und währenddessen alle Zutaten hinzufügen. Hierbei handelt es sich um einen Dip, der nicht erwärmt werden darf!

Auf die Spieße, fertig, los! Die Fondue-Party kann beginnen…

Zubereitung Kuchen und Torte im Schokofondue

Wenn ihr die Schokosoßen fertig zubereitet habt, haltet sie im klassischen Fondue-Topf oder auf Stövchen warm. Und dann kann es losgehen: nach Belieben Kuchen-Häppchen oder Obststückchen aufspießen und fleißig in die leckeren Schokosoßen eintauchen. Wieder herausnehmen und wer möchte, die Schokolade fest werden lassen… Und dann das Ganze wieder von vorne!

Achtung: den leckeren Schokosahne-Dip nicht vergessen!

Trendige Inspirationen für eure Soßen-Kreationen – und die kleinen Kuchen-Pausen zwischendurch…

Wusstet ihr eigentlich, dass Obstbrände wieder im Trend sind? Sie passen perfekt zu Kuchen und Schokolade und lassen sich auch gerne in den Fondue-Pausen verkosten!

Eine süße Fondue-Zeit wünscht euch euer Kuchenkult-Team