Stilvolle DIY-Geschenkverpackung für eure Groschen

Pralinenschachtel

 

Manchmal scheint es unmöglich, das passende Geschenk zu finden. Hat man eine Idee, wird sie durch längeres Nachdenken auch schnell wieder verworfen.

Und dann gibt es Dinge, die haben ihren „das geht immer“- Stempel weg, wie zum Beispiel Socken. Aber ganz im Ernst: Socken?! Nicht umsonst gibt es inzwischen Geschenkkarten mit witzigen Sprüchen wie „Anstatt Socken“.

Bevor Geschenke zur echten Enttäuschung werden, sollte daher irgendwann der Groschen fallen und man entscheidet sich “einfach” Geld zu verschenken.

Da man dem Beschenkten die Scheinchen nicht einfach so in die Hand drücken kann, ist eine hübsche Verpackung unumgänglich!

Wir haben uns ein paar Gedanken gemacht, wie ihr den Groschen nett verpacken könnt.

Herz nähen Nähen Verpackung

Nähen ist immer noch angesagt! Anstelle des Rocks, der unter dem Nähfüßchen her rattert, können es auch Materialien wie Papier sein – ein Papierherz, gefüllt mit Konfetti und einem Geldschein. Wir haben zwei Pergament-Papiere übereinandergelegt, ein großes Herz in die Mitte gezeichnet und rund herum genäht. Eine kleine Öffnung lassen, das Geld, sowie das Konfetti hineinstecken und zunähen. Wenn ihr eure Kreativität kaum zügeln könnt, lässt sich das Herz mit Stempelsprüchen wie „Happy Birthday“ oder „Für Dich“ weiter verzieren.

Reagenzgläser Glasröllchen außergewöhnliche Verpackung

Reagenzgläser lassen sich prima mit gerollten Scheinchen bestücken. Etwas Konfetti oder „Feenstaub-Sternchen“ peppen das Glasröhrchen auf. Auch ein süßer Spruch oder ein Aufkleber mit Grußbotschaft verschönern das Ganze. Masking Tape mit „Happy Birthday“ bedruckt lässt sich auch gut einsetzten, um das Röhrchen auf einem Karton oder auf einer Karte zu fixieren.

Habt ihr keine Reagenzgläser zur Hand? Dann sind die Aufbewahrungsgläser von Vanilleschoten ein super Ersatz.

Blumen Verpackung Karton

Darf es auf dem Geschenkkarton ruhig etwas mehr Deko sein? Lasst Blumen sprechen! Ein Zahnstocher, umwickelt mit ein paar schwungvoll geschnittenen Papierstücken, macht gleich etwas her. Mit bunten Masking-Tape-Streifen fixiert, wird die Geschenkverpackung deutlich aufgehübst. Im Inneren des Kartons verbergen sich Münzen oder Gelscheine.

Pralinenschachtel

Das Leben ist wie eine Schachtel Pralinen, man weiß nie, was man bekommt. (Forest Gump)

Wie wahr. Trüffelpraline, Nugatpraline oder doch lieber eine Münze? Ihr habt richtig gelesen. Anstatt Pralinen haben wir Geldmünzen in die Papierrosetten gefüllt. Entweder ihr nehmt einen klassischen Kasten Pralinen, dessen Inhalt ihr selbst verputzt, um ihn dann mit Münzen zu bestücken. Oder aber ihr nutzt einen Geschenkkarton, gefüllt mit Papierrosetten und bestückt diesen dann individuell. Das Geld jedenfalls ist gebührend in Szene gesetzt.

DIY Verpackung Kugel

Für alle, die es einfach mögen: zusammensteckbare Plastikkugel öffnen, Geldschein und etwas Konfetti hineingeben, verschließen und wer mag, mit einem Aufkleber oder auch einer Kordel versehen. Diese Geschenkverpackung ist wirklich mal eine nette Alternative zur klassisch eckigen Geschenkbox und bleibt sicher in Erinnerung!

Der nächste Geburtstag kommt bestimmt! Wir hoffen, wir konnten euch inspirieren.

Noch mehr Lust auf Ideen zum Geschenke verpacken?

  • Geschenke verpacken leicht gemacht: Eine goldene Regel beim Schenken: Die Verpackung sollte nicht aufwendiger sein, als das Geschenk an sich. Hier ein paar Ideen, die besonders viel hermachen, obwohl sie einfach umzusetzen sind.
  • Geldgeschenk zu Weihnachten verpacken: Schluss mit dem Geldumschlag – diese Geldgeschenk-Ideen kommen garantiert besser an! Jetzt gibts Bares! Wie die Schneinchen unterm Baum die richtige Präsenz erhalten zeigen wir euch hier.
  • Weihnachten: Geschenke kreativ einpacken: Schenken bereitet viel Freude – umso mehr, wenn die Geschenke zu Weihnachten kreativ verpackt sind. Wir haben einige Inspirationen für euch zusammen gestellt damit beim Wickeln, Kleben, Falten und co. nichts schief gehen kann.