Tee und Kuchen 1 x 1

It’s teatime!  Heiß geliebt ist Tee schon seit Jahrtausenden und heute weltweit das am meisten konsumierte Getränk nach Wasser. Und teatime ist kult – 1662 wurde die erste offizielle Teestunde am englischen Hof vom Karl II einberufen und damit wurde Tee gesellschaftsfähig. Was man aus heißem Wasser, aromatischen Kräutern und Blättern zaubern kann ist mittlerweile so vielfältig, das man am Teeregal die Qual der Wahl hat. Und ebenso wichtig, wie die richtige Sorte Tee ist, was gibt es dazu: etwas Süßes, etwas mit Früchten oder etwas Sahniges? Nun wir haben probiert und kombiniert  und … haben unsere Lieblings-Teestunden Kombis gefunden – Heiß und richtig lecker.

Teegedeck Number 1:  kräftig – sahnig mit Schuss
Schwarzer Tee

118291766_web

Credit: Thinkstock – Schwarzer Tee als der wohl beliebteste Klassiker!

Schwarzer Tee ist in Deutschland, die beliebteste Tee-Variante. Die Briten, die man ja als die Teetrinker schlechthin kennt, begannen in der Kolonialzeit mit der Errichtung von Plantagen in Indien, Afrika und Sri Lanka. Mit der Spezialisierung auf schwarzem Tee wurde nicht nur dem europäischen Geschmack Rechnung getragen, man konnte sich so auch klar von China unterscheiden, wo fast ausschließlich grüner Tee hergestellt wurde. Ende des 19. Jahrhunderts kam der schwarze Tee schließlich auch nach Deutschland.

Schwarzer Tee wird auch gerne als Kaffee-Ersatz genutzt, die aufputschende Wirkung ist durch das enthaltene Koffein ähnlich, sie entfaltet sich nur langsamer. Zu den besonders renommierten und beliebten Schwarztees gehört der Darjeeling, der nahe der gleichnamigen indischen Stadt angebaut wird. Mit seinem einzigartigen Aroma lässt sich selbst so mancher Kaffeeliebhaber gern mal zu einer Tasse Darjeeling hinreissen.
Zu dem kräftigen, vollmundigen Geschmack des Darjeelings haben wir uns für etwas Traditonelles, herrlich Sahinges mit einem ordenlichen Schuss echtem Schwarzwälder-Kirsch-Wasser entschieden. Die Schwarzwälder-Kirsch-Torte ist perfekt für unser Tee-Gedeck Nummer 1 kräftig & aromatisch

0-000410-00-ph_web

Aromastarker Partner zum schwarzen Tee: Die Schwarzwälder-Kirsch-Torte aus der Conditorei Coppenrath & Wiese

Teegedeck Number 2: blumig frisch und fruchtig-nussig

Grüner Tee

Grüner Tee wird, genauso wie schwarzer, aus den Blättern der Teepflanze „Camellia sinensis“ gewonnen.

187554652_web

Credit: Thinkstock – Die Blätter der Tee-Pflanze, frisch geerntet auf einer Teeplantage

Der Unterschied liegt allein in der Verarbeitung: Während die Blätter des Schwarztees nach der Zerkleinerung oxidiert (fermentiert) werden, werden sie beim grünen Tee nur getrocknet. Das Ergebnis ist nicht nur die unterschiedliche Farbe, auch Geschmack, Inhaltsstoffe und Wirkung des Aufgusses von grünem Tee unterscheidet sich deutlich vom schwarzen. Zudem gilt grüner Tee als besonders gesund und ihm wird eine Fülle positiver Wirkungen nachgesagt. Das Aroma von grünem Tee gilt als frisch und blumig bis leicht grasig. Dazu passt ideal diese fruchtige Spezialität mit dem Nusskick: Altböhmischer Apfel-Walnuss-Kuchen, am besten noch warm aus dem Ofen genießen.

Altböhmischen Apfel-Walnuss-Kuchen.

0-000039-01-ph_web

Mix and Match: Altböhmischer Apfel-Walnuss-Kuchen aus der Conditorei Coppenrath & Wiese und Grüner Tee

Teegedeck Number 3: cremig mildes Frucht-Duo

Rooibos Tee

480185631_web

Credit: Thinkstock – Frischer Rooibos-Tee

 

Anders als grüner oder schwarzer Tee enthält Rooibos kein Koffein, weshalb er unkompliziert zu jeder Tageszeit genossen werden kann. Besonders beliebt ist er in seinem Herkunftsland Südafrika, wo der Rooibos Tee als Nationalgetränk gilt. Die Rooibos Sträucher wachsen auch nur dort, in der südafrikanischen Provinz Westkap.

DasAroma des Rooibos ist mild und  fruchtig süß. Er wird meist pur getrunken, kann aber auch mit etwas Sahne oder Zitrone verfeinert werden. Wir servieren dazu gerne einen kleinen Käse-Mandarine-Kuchen, der wunderbar zu seinem milden und fruchtigen Aroma passt.

0-000681-00-ph_web

Fruchtig süßes Duo: Käse-Mandarine-Kuchen aus der Conditorei Coppenrath & Wiese mit fruchtig süßem Rooibos-Tee

Teegedeck Number 4: fruchtige Schokoliebe

Früchtetee

Früchtetee, genauso wie Kräutertee, wird umgangssprachlich zwar als „Tee“ bezeichnet, per Definition handelt es sich dabei aber nicht um echten Tee. Denn Früchtetees enthalten in der Regel keine Teeblätter, sondern setzen sich aus getrockneten Pflanzenbestandteilen wie Früchten, Blüten oder Blättern zusammen. Neben den Sorten, die aus einer einzigen Frucht hergestellt werden, gibt es zahllose Variationen aus unterschiedlichsten Früchten und Kräutern, so dass für nahezu jeden Geschmack etwas dabei sein sollte.

101465336_web

Credit: Thinkstock – Früchtetees gibt es in den verschiedensten Fruchtsorten

 

Durch das fehlende Koffein und ihr fruchtiges Aroma sind Früchtetees gerade bei Kindern sehr beliebt. Und weil  der Tee schon so herrlich fruchtig ist gibt es dazu nur eines: Schokolade aller erster Sahne:  eine Mousse au Chocolat-Torte, aus drei Schichten himmlischer Schokoladenmousse, hmm unser Schoko-Frucht-Gedeck für echte Genießer.

 

0-000190-00-ph_web

Früchtetee meets Schoko! Die Torten-Träume Mousse au Chocolat-Torte aus der Conditorei Coppenrath & Wiese

Durch die große Vielfalt an Teesorten sind natürlich auch die Kombinationsmöglichkeiten praktisch unbegrenzt und wir lieben es, immer wieder neue Teemischungen auszuprobieren. Noch mehr Informationen und Ideen zum Thema Tee, sowie eine besondere Kuchenkult-Teemischung findet ihr in unserem Artikel „Zeit für Tee“.

Auf ein aromatisches Tee und Kuchen/Torten-Gedeck!