Vergessene Trends: Retro-Food!

 

Retro Food salzig

Kulinarische Begleitung der Retro-Welle: Toast Hawaii, Mettigel, Mixed Pickles, Russische Eier, Käse-Spieße und Spargelröllchen!

Die Trends von gestern haben es uns angetan. Zu schön war das Schwelgen in alten Erinnerungen, sodass wir unseren letzten Artikel aus der Reihe “Trends von gestern” dem “Retro-Food” widmen.

So sah sie aus, die Dinnerparty der 80-er

Die 80-er hatten mehr zu bieten als Schulterpolster, Vokuhila-Föhnfrisuren, Häkeldeckchen und Modern Talking, sie bescherten uns auch Retro-Food der Extraklasse. Jedes Partybuffet glich dem anderen – ein buntes Sammelsurium an Schnittchen und Häppchen in Hülle und Fülle. Es wurde gespießt, geschnibbelt und gerollt – von Käsespießen bis Spargelröllchen war alles dabei. Nicht zu vergessen ist der Hauptdarsteller aller Buffets: der ultimative Mettigel! Der Körper des Igels bestand aus purem Mett bespickt mit Zwiebel-Stacheln und Gewürzgurken-Augen. Kalorien? Was ist das denn? Hauptsache reichlich!

Weitere kulinarische Hochgenüsse waren Russische Eier mit aufgespritzter Creme, Mixed Pickles, Toast Hawaii und Käsespieße, gestapelt aus Käse und Weintrauben auf bunten Neonspießen. Das waren noch Zeiten! (Wie gut das der Modetrend zu der Zeit Leggings und weite Karottenjeans hervorbrachte: Elastisch und weit)

Die heutige Interpretation des damaligen Retrobuffets besteht aus eher kleinen und feinen französischen Canapés, italienischem Antipasti oder spanischen Tapas. Typisch deutsch war also eher in den 80-ern angesagt.

Retro Food süß

Gebäck-Kultur von damals: Rumkugeln, Baumkuchen und Marmorkuchen!

Auch Süßes gab es damals!

In Sachen „süß“ setzte man neben dem “Kalten Hund” auf Rumkugeln, Baumkuchen und den guten alten Marmorkuchen! Alles einfach und schnell in der Herstellung. Sweet Retro ist in jedem Fall der Marmorkuchen-Klassiker – gelang immer, mochte jeder, hielt lange frisch und ließ sich prima transportieren. Falls dann doch ein Rest übrig blieb, wurde er zur Rumkugel weiterverarbeitet – bloß nichts verkommen lassen! Rumkugeln galten als schnelle Kuchennascherei und wurden oft aus Kuchen- oder Plätzchenresten in Verbindung mit Rum und Schokolade hergestellt. Wahrscheinlich haben Cake Pops, auch als Kuchenlollis bekannt, hier ihren Ursprung, mit dem Unterschied des heutigen Spießens und Verzierens. Ebenso beliebt: der Baumkuchen! Eine unsterbliche Kuchen-Köstlichkeit die es oft zur Weihnachtszeit gab und auch heute noch gibt. Aufwending aus einzelnen Teigschichten hergestellt, die traditionell auf einem Drehspieß über der Flamme “gegrillt” wurden. Der Baumkuchen ist heutzutage vor allem in Japan sehr beliebt. Dort gibt es inzwischen in den abgewandelten Geschmacksrichtungen Matcha und Muji – Sweet Retro 2.0, sozusagen!

Wir könnten noch stundenlang über Spezialitäten der Vergangenheit philosophieren und viele schöne Erinnerungen wecken. Geht es euch auch so?

Euer in der Vergangenheit schwelgendes Kuchen Kult-Team

 

Summary
Trends von gestern: Retro-Food!
Article Name
Trends von gestern: Retro-Food!
Description
Die 80-er hatten mehr zu bieten als Schulterpolster, Vokuhila-Föhnfrisuren, Häkeldeckchen und Modern Talking, sie bescherten uns auch Retro-Food der Extraklasse. Schwelgt mit uns in kulinarischen Genüssen von früher!