Unser Kuchen-Lichtblick für diese Jahreszeit

Paar Picknick mit Kuchen

Credit: Thinkstock

Goodbye Sommer – Hello Back-Kuchen-Zeit

Der Sommer verabschiedet sich langsam und hinterlässt süße Früchtchen, wie Beeren, Birnen und vor allem Äpfel. Diese gilt es nun zu vertilgen. Um noch nicht ganz auf Herbst umzustellen, darf also geschmacklich noch ein Fünkchen Sommer dabei sein. Da kam uns die Idee: Eis, um den Sommer noch etwas im Lande zu halten und Back-Kuchen zur Einstimmung auf herbstliche Tage. Sorte? Unser Tipp: Natürlich mit Äpfeln! Also haben wir kombiniert und gekostet was das Zeug hält (Hallo Winterspeck? ;-)). Das Ergebnis ist perfekt. Unser Lichtblick für diese Jahreszeit: Altböhmischer Apfel-Walnuss-Kuchen gepaart mit cremigem Karamell-Eis, von euch selbstgemacht. Ach ja, der Kaffee darf natürlich nicht fehlen. Mmmhh…

Eis und Apfelkuchen

 

Rühren, köcheln, frosten –  so wird’s selbstgemacht

Als erstes steht auf der To-Do-Liste das Karamell-Eis. Für DIY-Liebhaber – natürlich SELBSTGEMACHT. Nun nicht dem Stress verfallen, so aufwendig ist es nun auch wieder nicht. Hier unser Tipp für das Eis-Rezept:

Zutaten:

  • 80 g Zucker
  • 400 g Sahne
  • 100 ml Milch (3,8 % Fett)
  • 4 Eigelbe (Größe M)
  • 5 weiche Sahnetoffees (60 g Sahnekaramellen)

Anleitung:

  • Den Zucker in einen Topf (20 cm Ø) streuen und bei schwacher Hitze etwa 5 Min. hellbraun karamellisieren lassen. Ein Drittel der Sahne zugießen und einkochen lassen. Die restliche Sahne und die Milch zugeben und 5-10 Min. köcheln, bis sich der Karamell vollständig gelöst hat. Dabei gelegentlich mit einem Kochlöffel umrühren.
  • In einem zweiten Topf ein heißes Wasserbad vorbereiten. Die Eigelbe in einem Schlagkessel mit dem Schneebesen glatt verrühren. Die heiße Karamellsahne zügig unter Rühren in die Eigelbmasse gießen. Die Schüssel auf das heiße Wasserbad setzen und mit einem Gummispatel zur Rose abziehen.
  • Die Karamellmasse in eine kalte Schüssel gießen. Die Schüssel auf ein kaltes Wasserbad setzen und die Masse kalt rühren. Die kalte Karamellmasse in die Eismaschine füllen und cremig fest frieren lassen.
  • Inzwischen die Sahnetoffees klein hacken. Die Würfelchen zuletzt unter das Karamelleis rühren. Das fertige Eis aus der Maschine schaben und sofort servieren oder in einem Gefrierbehälter tiefkühlen.

Das tolle Rezept stammt aus dem Buch Eis & Sorbets vom GU-Verlag (Autorin: Monika Schuster) für ca. 14,99 Euro.

Rezepte für Eis und Sorbets

Credit: www.gu.de

 

Unser Tipp: Abwarten, Kaffee trinken und schlemmen!

Während es sich das Eis im Gefrierfach gemütlich macht, lautet unser Tipp: Abwarten und Kaffee trinken. Nachdem euer selbstgemachtes Eis die perfekte Konsistenz erreicht hat, schaltet den Backofen ein und gebt den Altböhmischen Apfel-Walnuss-Kuchen für ca. 15-20 Minuten hinein. Schnell noch den Kaffee gekocht und dann diese köstliche warm-kalt-Kombi kredenzen. Einfach grandios! Die leckere Eiskugel steht dem Kuchen hervorragend. Sie schmiegt sich zartschmelzend an den duftenden Back-Kuchen aus frischen Apfelspalten und karamellisierte Walnüsse in saftigem Rührteig und wartet nur darauf von euch vernascht zu werden. Unser Kuchen-Lichtblick im Spätsommer.

Apfel-Wallnuss-Kuchen

Credit: www.coppenrath-wiese.de, Altböhmischer Apfel-Walnuss-Kuchen

Ein Kommentar

  • Nebendahl. Karin

    lecker, auf das ich immer dicker werde. grins

Kommentar schreiben