Wir geben dem Sommer eine Party!

Intro-Barbecue_2_klein

Sommer-Party-Snacks mit den Hauptdarstellern „Unsere Goldstücke“ aus der Conditorei Coppenrath & Wiese

 …wenn er sich mal blicken lässt!

Ach Sommer, wie schön es wäre, wenn du dich mal wieder sehen lassen würdest! Die Spatzen pfeifen von den Dächern, dass du auf dem direkten Wege zu uns bist und die lang ersehnte Sonne im Gepäck hast! Grund genug um schon einmal eine Garten-Party vorzubereiten! Legendäre Musik wie summer-feeeeeeeling, bunte Lampions und Teelichter bringen die richtige Stimmung! Fehlt nur noch das richtige Fingerfood-Buffet und die Sommer-Party kann starten! Das könnte so aussehen:

Die Party-Hauptdarsteller: Unsere Goldstücke mit Biss

Barbecue_Handling_044_klein

Frisch aufgebackene Brötchen dürfen als Hauptdarsteller der Sommer-Garten-Party nicht fehlen. Unsere Goldstücke der Conditorei Coppenrath & Wiese kommen frisch und knusprig aus dem Ofen direkt auf den Tisch. Aber in der Vielfalt Unserer Goldstücke steckt viel, viel mehr…

Barbecue_Handling_043_klein

Der italienische Party-Klassiker – Bruschetta am Besten mit Tomaten aus dem eigenen Garten

2er_Bruschetta_klein

Bruschetta mit Unsere Goldstücke Bio-Roggenbrötchten und Weizenbrötchen aus der Conditorei Coppenrath & Wiese

Bruschetta – so wird’s gemacht:

Zutaten:

Anleitung:

  1.  Knoblauchzehe grob zerhacken und in 6-8 Esslöffeln Olivenöl ziehen lassen.
  2.  Unsere Goldstücke nach Anleitung auf der Verpackung aufbacken.
  3. In der Zwischenzeit die Fleischtomaten in Scheiben schneiden, Kerne entfernen und das Fruchtfleisch in Stücke schneiden.
    Die Zwiebel klein würfeln und die Basilikum Blätter in Streifen schneiden.
  4. Alles zusammen mit etwas Knoblauch-Öl vermischen, gut mit Salz und Pfeffer abschmecken und stehen lassen.
  5. Die Brötchen nach dem Auskühlen in Scheiben schneiden und in einer Pfanne mit dem Olivenöl anbraten.
    Tipp: Knoblauchstücke vorher wieder aus dem Öl nehmen, da diese sonst schnell verbrennen.
  6. Zum Schluss die Tomatenmasse mit einem Löffel auf die Brotscheiben geben und fertig ist das knusprige Bruschetta.

Download

Two-Bite-Burger

2er_Burger_klein

Unsere Goldstücke Mini-Baguettes aus der Conditorei Coppenrath & Wiese als Two-Bite-Burger zurechtgemacht

Two-Bite-Burger – so wird’s gemacht:

Zutaten:

Anleitung:

  1. Mini-Baguettes aus der Tiefkühlung nehmen und nach Anleitung auf der Verpackung aufbacken.
  2. Zwiebel klein schneiden. Weizenbrötchen vom Vortag in Wasser einweichen, ausdrücken und mit dem Hackfleisch, Eiern, Senf, der Zwiebel und Salz und Pfeffer vermengen.
  3. Öl in einer Pfanne erhitzen und während dessen aus der Hackmischung kleine, flache Burger formen.
  4. Burger in etwas Öl anbraten und zum Abtropfen auf einen mit Küchenpapier belegten Teller geben.
  5. Tomaten, Gurken und  Salat waschen. Tomaten und Gurken in dünne Scheiben schneiden und Salat klein schneiden.
  6. Jetzt beginnt die Stapelarbeit: Mini-Baguettes halbieren und Hamburgersoße auf die untere Hälfte geben. Salat, Burger, Tomaten und Gurken darauf stapeln und die obere Baguette-Hälfte auflegen.

Je nach Geschmack kann man auch Zutaten weg lassen oder z.B. Käse und rote Zwiebeln hinzufügen.
Tipp: Falls der Burger leicht auseinanderfällt, einfach einen Spieß in die Mitte stecken.

Download

Knusprige Baguette-Sticks & geniale Dips

Ist die Handbewegung des Dippens mit den Sticks erstmal verinnerlicht ist an das Aufhören nicht zu denken. Hier noch ein Gurkenstick, da noch ein bisschen Dip und das ganze nochmal von vorne. Und ehe man sich versieht, sind die Party-Gäste zufrieden und die Sticks vertilgt.

3er_Dip_Paprika_klein

Willkommene Stärkung: Baguette-Sticks und Gemüse-Sticks

Sticks – der Party-Snack Nr. 1

Paprika_Dip-610-570x400

Baguette-Sticks – die lieben alle!

Bunte Brötchen – und Gemüsesticks – so wird’s gemacht:

Anleitung:

  1. Baguette-Brötchen nach Anleitung auf der Verpackung aufbacken.
  2. Während die Brötchen aufbacken das Gemüse waschen, schälen und in fingerdicke Streifen schneiden.
  3. Baguette-Brötchen nach dem Backen kurz auskühlen lassen (stellt sie doch auf den Balkon oder eure Terrasse im Garten) und der Länge nach vierteln.

Die Sticks in einem schönen Glas auf dem Tisch servieren.

Kräuterdip im knalligem Sommer-Kleid

Paprika_Dip-589-570x400

Kräuterdip serviert in halbierter Paprika- da kann man sich den Abwasch sparen…

 

Kräuter-Dip – so wird’s gemacht:

  • 175g Frischkäse
  • 150g Joghurt
  • ½ Becher Crème Fraîche
  • ½ Bund Kräuter nach Geschmack (wir haben hier glatte Petersilie genommen)

Anleitung:

  1. Kräuter waschen und zusammen mit Frischkäse, Joghurt und Crème Fraîche in einen Topf geben und pürieren.
    Tipp: Statt frischen Kräutern können auch 1-2 Pakete Tiefkühlkräuter verwendet werden.
  2. Dip gut mit Salz & Pfeffer abschmecken.
  3. So werden aus den bunten Paprikas knallige Servierschalen:
    Paprika waschen und den Deckel großzügig abschneiden.
    Die Paprika vorsichtig aushöhlen und alle Kerne entfernen.
    Tipp: Für mehr Standfestigkeit kann unten ein schmales Stück der Paprika abgeschnitten werden, ohne ein Loch hinein zu schneiden.
  4. Den Dip in die Paprika füllen und auf einem Teller servieren.

Download

 Quark-Dip „unter der Haube“

Garten_-534-570x400

Quark-Dip im Kräuterstyling

Quark-Dip – so wird’s gemacht:

  • 2 Päckchen Frischkäse (350g)
  • 250g Magerquark
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • ½ Becher Crème Fraîche
  • ½ Bund Radieschen
  • Salz & frisch gemahlener Pfeffer

Anleitung:

  1. Die Frühlingszwiebeln und Radieschen waschen. Die Zwiebeln werden in feine Ringe geschnitten, wobei ihr die Ringe vom Zwiebelgrün gesondert für die Dekoration aufheben solltet. Die Radieschen werden in feine Streifen geschnitten.
  2. In einer Schüssel Quark, Frischkäse und Crème Fraîche mit den weißen Zwiebelringen der Frühlingszwiebel verrühren. Der Dip  muss gut mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt werden.
  3. Und so kommt der Quark unter die Haube: Auf einem großen Teller aus dem fertigen Quark-Dip eine Kuppel formen und diese mit den grünen Zwiebelringen und den Radieschen-Streifen bestreuen.

Download

Nach herzhaft folgt süß! Hier gehts zum süßen Dessert-Finale.