Genial einfach: Mini-Cheesecakes!

Genial einfach: Mini-Cheesecakes!

Zutaten New York Mini-Cheesecake Rezept

Verwendetes Produkt

DIY-Kuchengirlanden zum Ausdrucken 18

Kleine Cheesecakes ganz groß!

Mini, Petit, Piccolo, Häppchen – klingt das nicht schön? Wir lieben die kleinen Dinge, die es uns erlauben vielleicht auch ein zweites oder gar ein drittes Mal zuzugreifen. Und die es uns auf der anderen Seite ermöglichen Abwechslung zu kosten. Kuchen im Kleinformat sind hip! Denkt einmal an die Muffins, Mini Gugl oder auch die Cupcake-Revolution. Nicht umsonst sind die kleinen Geschwister der Großausgaben ganz groß rausgekommen. Wenn ihr einmal in den Genuss von Cheesecakes im Miniaturformat kommen möchtet, dann könnt ihr das mit diesen Rezepten ganz schnell und einfach.

Adieu Backform, bye bye Mixer – das Geniale bei unseren Mini-Cheesecakes ist, dass ihr sie nicht erst backen müsst. Den Job übernehmen wir. Was unseren New-York-Cheesecake so besonders macht? Ganz klar: seine Cremigkeit! Lockere Frischkäsecreme gepaart mit einem knusprigem Crumbleboden beamen euch in den 7. Cheesecake-Himmel!

Ihr müsst sie lediglich ausstechen und nach Herzenslust verzieren.

Anleitung:

Genial einfach: Mini-Cheesecakes! 1

Den Cheesecake aus der Verpackung nehmen und etwa 1 Stunde antauen lassen.

Genial einfach: Mini-Cheesecakes! 2

Mit Hilfe eines Ausstechers 4 Kreise ausstechen.

(Ein absolutes “No-Go” ist es den Abschnitt wegzuwerfen. Da sind wir streng. Besser gleich naschen oder als Schichtdessert in Kombination mit Obst servieren.)

Genial einfach: Mini-Cheesecakes! 3

Die Sahne mit etwas roter Lebensmittelfarbe mischen, steif schlagen und in einen Spritzbeutel geben. Die Mini Cheesecakes mit Sahnetuffs versehen. Genial einfach: Mini-Cheesecakes! 4

Nach Belieben mit Obst, Blüten, Baiser oder auch Schokoladenröllchen verzieren.

Genial einfach: Mini-Cheesecakes! 5

Zutaten Mini Käsekuchen Rezept

Verwendetes Produkt

Genial einfach: Mini-Cheesecakes! 41

Mini-Cheesecakes mit Baiser

Euch steht der Sinn nach Mürbteigboden anstelle von klassischem Cheesecake-Crumbleboden? Mit einem Käsekuchen lässt sich ebenfalls allerhand anstellen. Die cremige Frischkäsekonsistenz habt ihr auch hier. Für den sweet touch sorgt Baiser! Baiser bringt auch noch etwas Biss ins kleine Kuchenvergnügen.

Genial einfach: Mini-Cheesecakes! 6

Den Cheesecake aus der Verpackung nehmen und etwa 1 Stunde antauen lassen.

Genial einfach: Mini-Cheesecakes! 7

Mit Hilfe eines Ausstechers kleine Kreise ausstechen.Genial einfach: Mini-Cheesecakes! 8

Für das Baiser:

Zwei Eiweiß steif schlagen, 100 g feinen Zucker einrieseln lassen und gut durchmixen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Mit Hilfe eines Löffels kleine Eischnee-Kleckse auf dem Backpapier verteilen und bei 90 °C etwa 60 Minuten trocknen lassen. Das Baiser auskühlen lassen.

Genial einfach: Mini-Cheesecakes! 9

Das Baiser auf die Mini-Cheesecakes legen und mit verschiedenen Früchten belegen. Unten Frucht und oben Baiser geht natürlich auch.

Genial einfach: Mini-Cheesecakes! 10

Und welcher Cheesecake-Typ seid ihr? Traut euch auch schokoladig zu sein. In Kombination mit Bananen und Karamellsoße genießt sich ein Cheesecake übrigens auch ganz hervorragend. Vielleicht seid ihr ja auch der Solo-Typ: also ganz pur ohne Zutaten. Die Vorlieben für Cheesecakes sind sehr vielfältig. Wie gut, dass der Genuss von Cheesecakes nicht nur auf einen Tag beschränkt ist. Testet einfach fröhlich herum und findet heraus, was eure Lieblingskombi ist.