Für Weihnachtsfans: Apfelkuchen mit Eiswaffel-Tannen

Für Weihnachtsfans: Apfelkuchen mit Eiswaffel-Tannen

Apfelkuchen mit Eiswaffeltannen Rezept

Verwendetes Produkt

Schluss mit tristem Regen und wolkenverhangenem Himmel in der Vorweihnachtszeit. Wenn es draußen alles andere als „weihnachtslike“ ist müssen wir uns die winterliche Stimmung eben auf andere Weise herzaubern. Heimelige, weihnachtliche Deko zieren bekanntlich Haus und Hof, um sich auf das große Fest einzustimmen. Doch es geht noch mehr! Winterlich weihnachtliches Flair kann man sich ebenso gut auf den Teller zaubern. Die volle Dröhnung Weihnachten mit Schnee und Tannen und allem was dazu gehört, verspricht unser Apfelkuchen getoppt von Sahne-Schneegestöber und Eiswaffel-Christbäumen. Merry Christmas! So einfach kann es manchmal gehen. Einfach ist im Übrigen auch das Stichwort für dieses köstliche Weihnachtsensemble. Hier erhält der bereits fix und fertige Apfelkuchen lediglich ein einfaches Topping. Backen Fehlanzeige!

Ihr seid bereit für unseren Apfelkuchen mit Eiswaffeltannen auf Schnee?

Hier kommt das Rezept!

Anleitung:

Für Weihnachtsfans: Apfelkuchen mit Eiswaffel-Tannen 23

 

Für die Eiswaffel-Tannen: Zuckerglasur aus Puderzucker ein wenig Wasser und ein paar Tropfen grüner Lebensmittelfarbe anrühren. Grüne Zuckerglasur mit Hilfe eines Pinsels auf die Eiswaffeln auftragen. Kokosstreusel und Zuckersterne auf die noch feuchte Glasur streuen. Eiswaffel-Tannen zum Durchhärten bei Seite stellen. Unser Tipp: Eiswaffeltannen können auch bequem am Vortag zubereitet und über Nacht bei Zimmertemperatur stehen lassen.

Den Backkuchen nach Verpackungsanweisung aufbacken und vollständig abkühlen oder auftauen lassen.

Sahne steif schlagen, Mascarpone locker unterheben und mit Vanillezucker und Zimt abschmecken.

Für Weihnachtsfans: Apfelkuchen mit Eiswaffel-Tannen 24

Sahne-Mascarpone-Creme locker auf dem Apfelkuchen verteilen. Eiswaffel-Tannen hineinstecken und servieren.

Für Weihnachtsfans: Apfelkuchen mit Eiswaffel-Tannen 25

Ob zum 1.Advent, zum 2., 3. oder 4. – oder gar direkt zu Weihnachen – dieser herrlich winterlich gepimpte Kuchen passt perfekt in die gesamte Weihnachtszeit.