Muttertag – lasst Torten sprechen

Tipp Torten verzieren Buchstaben

Geschenkidee für die beste Mama der Welt

Muttertag ist – genau genommen – jeder Tag. Doch wie es der Kalender will, ist der offizielle Tag der Mütter immer am zweiten Sonntag im Mai. Böse Zungen betiteln den Tag auch als „Floristentag“, denn die wohl meistgekauften Muttertagsgeschenke sind Blumen. Blumen sind der Evergreen unter den Geschenken, sind schnell besorgt und gehen einfach immer. Den wohl süßesten „Blumenstrauß“ haben wir euch im letzten Jahr gezeigt. *Klick*.

Doch leider liebt nicht jede Mutter frisch geschnittene Blumen und manch einer von euch möchte vielleicht auch nicht immer dieselben ausgetretenen Pfade erneut begehen. Wenn eure Mutter zum Muttertag für einen Blumenstrauß nur ein müdes Lächeln übrig hat, dann solltet ihr euch mächtig ins Zeug legen und in diesem Jahr eine ganz besondere Überraschung zum Muttertag aus dem Hut zaubern.

Geschenkedilemma zum Muttertag? Muss nicht sein – wir haben einen süßen Tipp!

Falls ihr in einem Geschenkedilemma steckt und keine Unsummen an Geld ausgeben möchtet, haben wir die süße Lösung für euch. Eine Muttertagstorte mit persönlicher Widmung an eure liebste Mutter.

Das Torten-Geschenk hat einen großen Selfmade-Charakter, dennoch mit überschaubarem Aufwand. Die Torte ist schon fertig gebacken und ihr müsst sie nur noch muttertagstauglich pimpen. „I LOVE MUTTI“ lautet unsere Message, die aus bunten Fondantstreifen auf die Torte gelegt wird. Das berührt jedes Mutterherz!

Ihr habt also die Wahl: Klassischer Blumenstrauß wie jedes Jahr oder eine selbstgemachte Muttertagstorte, die zum dahinschmelzen schmeckt und auch noch toll aussieht. Der besondere Clou: Bei der Muttertagstorte habt ihr gute Chancen ein Stück vom sprichwörtlichen Kuchen abzubekommen. Clevere Kombinationen aus Muttertagstorte und Blümchen sind laut unseren Erfahrungen selbstverständlich ebenfalls gern gesehen.

Rezept: Torte zum Muttertag

Zutaten:

Idee selbermachen Torte pimpen

Zutaten für die Muttertagstorte

Anleitung:

Die Meistertorte Mandel-Bienenstich aus der Verpackung nehmen und antauen lassen. Währenddessen die Sahne mit einem Handrührgerät steif schlagen und auf der Torte verteilen.

Fondant wie gewünscht mit Lebensmittelfarbe färben und gut durchkneten. Das Fondant dünn ausrollen und mit Hilfe eines Lineals und einem Messer in 1,5 cm breite Streifen schneiden. Nun könnt ihr die Buchstaben formen. Diese haben etwa eine Höhe von 4 cm und eine Breite von 2 cm. Die einzelnen Abschnitte der Buchstaben, wie die z.B. die Striche vom E sind mit etwas Zuckerglasur fixiert.

Video: Muttertags-Torte

Und für alle, die lieber schauen als Anleitungen zu lesen, kommt hier ein kurzes Tutorial-Video: “How to pimp a cake for mother’s day”.

 

Sucht euch einfach die  passenden Worte für eure Mutter raus und glänzt mit einem sehr persönlichen Muttertagsgeschenk! Mit viel Geschick könnt ihr eure Mutteratgstorten sogar in einen kleinen Brief verwandeln: Ein kurzes Mini-Gedicht und ein paar nette Zeilen darüber, wieviel euch eure Mutter bedeutet, rühren bisweilen sogar zu Tränen. Und köstlich schmecken tun die Worte in diesem Fall auch noch.

 

Torte verzieren Buchstaben

Jetzt müsst ihr nur noch die richtigen Worte finden!

Kleiner Tipp für alle die Last-Last-Minute unterwegs sind:

Falls ihr verschwitzt habt ein Geschenk zu besorgen, schickt der lieben Mutti doch einfach das kleine Video! Ein Lächeln ist euch dann auch ohne Muttertagstorte sicher, denn so weiß die Frau Mama, dass ihr auf jeden Fall an sie gedacht habt.

Mehr Appetit auf Muttertags-Torten-Ideen? Das könnte euch so schmecken:

Niemand! Aber trotzdem ist es eine weit verbreitete Tradition zum Muttertag einen Strauß Blumen zu schenken. Mit dem Strauß stimmen wir überein – allerdings ist unsere Variante ein sahnig-süßer Törtchen-Strauß!