How to: Torte mit Fondant überziehen

How to: Torte mit Fondant überziehen

Schwierigkeitsgrad

Rezept

  • 1 Stk. Festtagstorte Käse-Sahne aus der Conditorei Coppenrath und Wiese
  • 1 Pck. Tortencreme à 140 g (z.B. von Dr. Oetker)
  • 300 ml Milch (Fett 3,5 %)
  • 250 g Butter, weich
  • 500 g Fondant, weiß
  • etwas Puderzucker zum Bestäuben
  • Goldpuder, essbar
  • ½ TL klarer Alkohol (z.B. Kirschwasser)
  • Utensilien: Kuchenplatte, Palette, Schüssel, Handrührgerät mit Schneebesen, Sieb, Nudelholz, Messer, Blumenausstecher (ø ca. 2,5 cm), Pinsel

Verwendete Zutaten

Dieses Rezept teilen

Der Fondant-Guide

Das Handtieren mit Fondant polarisiert. Es gibt „Ultras“ , die die wildesten Motivtorten aus Fondant inklusive perfekt gearbeiteter Figuren formen. Chapeau kann man da nur sagen. Die Pendant-Gruppe  traut der knetähnlichen Masse nicht, unterschätzt im Vorfeld das eigene Können und wagt sich erst gar nicht an Fondantdekore. Wir möchten an dieser Stelle einmal den goldenen Mittelweg beschreiten und zeigen, dass der Umgang mit Fondant doch relativ einfach ist und mit Hilfe von ein paar Utensilien ein perfektes Finish gezaubert werden kann.

How to: Fondant-Nutzung leicht gemacht

  • Fondant wird aus Zucker hergestellt und ist empfindlich gegenüber Feuchtigkeit bwz. wasserbasierten Zutaten. Fondant sollte daher nicht auf Sahne, sondern auf eine Ganache oder auf Buttercreme gelegt werden. Beide Untergründe haben einen hohen Fettgehalt und dienen so als Feuchtigkeitsbarriere, also als eine Versiegelung. Das Fondant wird so weder klebrig noch weich oder gar zähflüssig.
  • Je glatter der Untergrund vorbereitet ist, desto schöner das Fondantergebnis.
  • Damit das Fondant leicht verarbeitet werden kann und gut formar ist, sollte der Block intensiv geknetet werden. Klebrige Hände? Etwas Stärke hilft. Achtet darauf, beim Kneten keine Luftlöcher entstehen zu lassen.
  • Falls doch Luftlöcher entstehen, könnt ihr sie mit einer Nadel einstechen.
  • Wenn ihr eine Fondantdecke herstellen möchet, sollte sie etwa 4-5mm dick sein, damit sie nicht zu schwer wird oder gar reißt. Zum Arbeiten bieten sich eine Silikonmatte und ein Rollstab an.
  • Die Arbeitsfläche sollte sauber sein, damit keine Partikel mit eingearbeitet werden.
  • Fondantreste können luftdicht verpackt jederzeit wiederverwendet werden.

Auf zur Tortendeko! Unser How to-Video zeigt, wie ihr z.B. unsere fix und fertig gebackene Käse-Sahne-Torte mit einer Fondantdecke überziehen könnt.

Anleitung:

Und hier nochmal zum Mitschreiben:

How to: Torte mit Fondant überziehen 2

Zubereitung

  • Torte auspacken und auf einer Kuchenplatte ca. 10 Minuten antauen lassen.
  • Sahnetuffs mit einer Palette glatt streichen. Buttercreme nach Packungsanweisung mit Milch und Butter herstellen und Torte damit glatt einstreichen.
  • Fondant kurz durchkneten und auf einer mit Puderzucker bestäubten Arbeitsplatte rund ausrollen. Torte mit Fondant einschlagen und glatt arbeiten. Reste mit einem Messer abschneiden, evtl. neu ausrollen und mit einem Ausstecher 16 Blumen ausstechen.
  • Goldpuder mit Alkohol verrühren und Torte am unteren Rand mit einem Goldstreifen und den Blütenstand der Blumen für eine goldene Mitte mit einem Pinsel bemalen. Blumen von unten mit etwas Wasser bepinseln und auf die Torte kleben. Torte vollständig auftauen lassen.

Ihr wollt noch mehr über das Dekorieren von Kuchen und Torten erfahren? Hier geht’s weiter: Torten dekorieren leicht gemacht.

Ihr habt unsere Ideen nach gestylt und fotografiert?

Dann freuen wir uns, sie auf Instagram bewundern zu können.
Taggt uns gerne (@coppenrathundwiese) und nutzt den Hashtag

#kuchenkult