Käsekuchen 4 x anders – leckere Toppings zum Pimpen!

Altböhmischer Käsekuchen Coppenrath und Wiese

Unser Käsekuchen – ein echtes Allround-Talent

Ihr liebt Käsekuchen? Dann seid ihr hier goldrichtig! Das goldgelbe Vergnügen aus cremigem Frischkäse, Eiern, Vanille, Zitrone und Mürbeteig ist ohnehin schon unschlagbar lecker, wie wir finden. Dennoch kann hin und wieder etwas Abwechslung in Form von leckeren Toppings nicht schaden. Langeweile auf der Kuchengabel? Nein, danke – nicht mit uns! Während die Grundrezeptur des Käsekuchens immer gleich köstlich bleibt, sehen die Endergebnisse der Verzierungen sehr unterschiedlich aus und lassen kaum Wünsche offen. Popcorn, Macadamia, Feige oder auch Schokolade sind allesamt geeignete Kuchen-Toppings, die den Käsekuchengeschmack hervorragend unterstreichen.

Foodbloggerin Nora Lange zeigt auf ihren Fotos, wie wunderbar sich unser Käsekuchen weiterverzieren lässt.

Altböhmischer Käsekuchen Coppenrath und Wiese

Käsekuchen meets karamellisierte Macadamianüsse

Süß und gleichzeitig salzig – diese vielversprechende Kombination kennt ihr ja bereits von unserer „Salted Caramel-Soße„. Gesalzene, karamellisierte Macadamianüsse als knackig, süß-salziges Topping solltet ihr unbedingt einmal probieren. Wusstet ihr, dass die Macadamianuss als „Königin der Nüsse“ betitelt wird? Der aufwendige Anbau der Nüsse macht sie zur teuersten Gattung in der Nusswelt.

Altböhmischer Käsekuchen Coppenrath und Wiese

Üppig in der Kuchenmitte platziert, wirkt das Ganze sehr dekorativ!

Altböhmischer Käsekuchen Coppenrath und Wiese

Käsekuchen mit karamellisierten Macadamianüssen

Zutaten:

Zubereitung:

Den Käsekuchen aus der Verpackung nehmen und nach Anleitung aufbacken oder auftauen lassen.

400 g gesalzene Macadamianüsse in einem Mörser leicht zerstoßen. Anschließend 300 g Zucker in einer Pfanne flüssig und braun werden lassen, nun die Nüsse in die Pfanne geben und die Nüsse mit dem Zucker vermischen. Etwas abkühlen lassen und in die Mitte des Käsekuchens setzen.

Käsekuchen meets Feige-/Wallnusstopping

Feigen! Wir lieben das herrlich süße Maulbeerengewächs! Sie sind für eine einfache und äußerst dekorative Weiterverarbeitung prädestiniert. Gepaart mit Walnüssen und Karamellsoße gelingt ein aufregend außergewöhnliches Kuchen-Topping.

Altböhmischer Käsekuchen Coppenrath und Wiese

Beim Anblick dieses Käsekuchens könnte man glatt vermuten, dass für dieses entzückende Ergebnis ein zeitintensives Backen investiert werden musste. Wie ihr wisst, ging es aber ratz fatz. Wenn ihr beim nächsten Kaffeeklatsch also einmal richtig auftrumpfen möchtet, dann mit diesem einfachen Rezept!

Altböhmischer Käsekuchen Coppenrath und Wiese

Käsekuchen mit Feigen und Walnüssen:

Zutaten:

Zubereitung:

Den Käsekuchen aus der Verpackung nehmen und nach Anleitung aufbacken oder auftauen lassen.

8 Feigen vierteln, auf die Mitte des Kuchens setzen und anschließend mit Karamellsoße übergießen und gehackten Walnüssen dekorieren.

Käsekuchen meets a lot of Chocolate

YES! Und zwar „a lot of it“. Von Schokolade kann man einfach nie genug bekommen. Also nicht kleckern, es darf geklotzt werden, ihr Lieben. Die Schokoladenganache toppt die komplette Oberfläche des Käsekuchens, gefolgt von Schokoladensoße, abgerundet mit Schokoladenflakes! Mmhhh….

Altböhmischer Käsekuchen Coppenrath und Wiese

Sieht mächtig, prächtig aus! Wer kann da schon widerstehen?! Wir jedenfalls nicht!

Altböhmischer Käsekuchen Coppenrath und Wiese

Käsekuchen mit Schokolade

Zutaten:

Zubereitung:

Den Käsekuchen aus der Verpackung nehmen und nach Anleitung aufbacken oder auftauen lassen.

400 g Sahne schlagen, 5 EL Zucker, 2 EL San Apart hinzu geben bis eine feste Masse entstanden ist. Für die Schokoladenganache 300 g Sahne in einen Topf geben, einmal aufkochen lassen und die heiße Sahne über 250 g kleingehackte, dunkle Schokolade gießen. Kurz warten und dann die Masse mit einem Löffel verrühren, bis die Konsistenz schön geschmeidig ist. 5 EL dieser Masse unter die geschlagene Sahne heben. Schokoladensahne nun in einen Spritzbeutel geben und kreisförmig mit einer Lochtülle aufspritzen. Rest der Ganache als Dekoration auf dem Kuchen in zarten Kreisen aufspritzen. Nun noch mit Schokoladenflakes versehen. Fertig!

Käsekuchen meets Popcorn mit Karamellsoße

Das neue Sternchen am Trendhimmel: Popcorn!!! Es schlummert längst nicht mehr einfach nur in Tüten und wartet darauf belanglos geknabbert zu werden. Nein, Popcorn ist der neue Liebling unter Foodbloggern, insbesondere in den USA und findet es seine neue Rolle in und auf Gebäck oder auch auf Eiscreme. Vielleicht seid ihr ja auch schon einmal in den Genuss von Popcorn-Balls oder Rentier-Popcorn gekommen.

Altböhmischer Käsekuchen Coppenrath und Wiese

Wir jedenfalls haben Popcorn als süßes Kuchentopping vorgesehen. Mit etwas Karamell bekommt ihr den nötigen Halt, ohne dass euch das Korn gleich vom Kuchenteller plumpst.

Altböhmischer Käsekuchen Coppenrath und Wiese

Käsekuchen mit karamellisiertem Popcorn:

Zutaten:

Zubereitung:

Den Käsekuchen aus der Verpackung nehmen und nach Anleitung aufbacken oder auftauen lassen.

Den Zucker in einer Pfanne flüssig und braun werden lassen. Nun Popcorn in eine runde Schale füllen und den heißen Zucker mit einem Esslöffel über dem Popcorn verteilen, sodass es Halt bekommt und durch den Zucker aneinander klebt.
Schüssel auf den Kuchen Stürzen und den Popcornball vorsichtig auf dem Kuchen platzieren.

Altböhmischer Käsekuchen Coppenrath und Wiese

Am Ende wären alle die schönen Verzierideen ohne diesen leckeren Kuchenklassiker aber nur halb so schön!

Hier kommt er noch mal ganz pur! Altböhmischer Käsekuchen Coppenrath und Wiese

Noch mehr Lust auf Käsekuchen oder Kuchenverzieren? Das könnte euch gefallen:

Vom Einfall und Aufstieg des Käse-Kuchen

Mit Charme und Schablone

Sommer-Zeit ist Erdbeeren-Zeit!

Pflaumenkuchen: Welches Rezept schmeckt euch am besten?