Zeit für Tee

5CUPS_Kuchentee_tee_058-059_u_01_web

Credit: Rogge & Jankovic Fotografen / Kosmos Verlag

Zeit für Tee!

Draußen pfeift der Wind durch die Straßen der Hauptstadt, drinnen – das ist in der Hertzstr. 71 in Berlin Wilhelmsruh – widmen fünf Jungs und ein ganzes Team viele Monate ihrer Zeit einer Sache, die erst richtig fein wird, wenn man sie liebevoll zusammenstellt und lang oder kurz genug ziehen lässt: Tee zum selber machen. Klingt nach einem Erfolgsrezept, das wir unbedingt näher kennen lernen wollten:

 DIY-Tee

“Die meisten von uns haben das heiße Gebräu in der Kindheit verpasst bekommen. Tee wurde uns “verabreicht” weil er mehr Geschmack als Wasser hatte oder weil er uns wieder gesund machen sollte. Vor über 100 Jahren wurde der Teebeutel erfunden und seitdem ist nicht viel mehr passiert. Er tut brav seinen Dienst. Im Supermarktregal unter Neonlicht eingesperrt finden wir die Inhaltsstoffe mikroklein geschnitten, parfümiert und aromatisiert in diesen Papiersäckchen. Neben Kamille und Pfefferminze finden wir so spannende Teemischungen wie Erdbeer-Sahne oder Apfel-Karamell. Mit richtigem Tee und gutem Geschmack hat das oft nicht viel zu tun. Wer einmal hochwertigen losen Tee getrunken hat wird sich wundern, wie groß der Unterschied ist.

Das sagt Patrick Ulmer, einer der fünf Gründer der Berliner Teemanufaktur 5 Cups. Klar, er verkauft den stylischen DIY-Tee ja auch.

DSC_3196_web

Patrick Ulmer, einer der fünf Gründer der Berliner Teemanufaktur

Das kommt nach dem Latte-Macchiato-Hype

Viel spannender ist jedoch die Frage, warum Tee – unabhängig von der Saison – in nächster Zeit an Bedeutung gewinnen wird:

“Tee ist für die meisten ganz schrecklich langweilig. Doch die ersten Eingeweihten haben unter der dicken Staubschicht das spannendste Getränk der Welt wiederentdeckt. Wir leben ohnehin in einer Zeit wo Altes neu entdeckt und neu erfunden wird. Wir leben aber auch inmitten eines Gesundheitstrends und wollen genau wissen, was wir essen und trinken. Es gibt wohl kaum ein Getränk, das mehr positive Effekte auf Körper und Geist hat als Tee in seinen unzähligen Varianten. Das Umdenken beginnt, an jeder Ecke wird mit Tee experimentiert, immer mehr Konzepte entstehen und die Kaffeeindustrie investiert Unsummen in den Teemarkt, weil sie sich auch fragen müssen, was eigentlich nach dem Latte-Macchiato-Hype kommt! Die Zeit ist reif für Tee.”

5CUPS_Teashot_TEE_5CUPS_068-069_r_01_web

Credit: Rogge & Jankovic Fotografen / Kosmos Verlag

Das finden wir von kuchenkult auch und haben zusammen mit den Jungs von 5 Cups eine exklusive Tee Edition kreiert. Aus Rooibos, Zitronenschalen, Lemongras, Äpfeln, Ingwer, Kaktus- und Rosenblüten haben wir eine herrlich frische Kombination mit einer leichten Schärfe gemixt. Ideal für die süße Ergänzung eines Stück Kuchens deshalb haben wir sie “A CUP OF CAKE” genannt. Wie ihr in den Genuss kommen könnt? Hier geht zum Gewinnspiel!

Das DIY-Tee-Buch

Mehr Anregungen für DIY-Tee findet ihr im Buch “Tee – wie man aus Wasser Freude macht”, das zwei der 5 Cups Gründer herausgebracht haben.

TEE_5CUPS_Cover_web

Credit: Kosmos-Verlag – TEE – Wie man aus Wasser Freude macht

Unsere Lieblingsrezepte daraus sind “die hübsche Gräfin und der Süden”, wo sich Blüten und Früchte treffen ebenso wie “die dufte Gesellschaft”, die Vanille mit Fruchtigem zusammenbringt. Darüber hinaus gibt es noch viele liebevolle DIY-Tipps wie britisch inspirierte Sandwiches zum High Tea, Ideen wie Tee-Tasting-Partys oder ausgefallene Tisch-Deko. Doch am meisten mögen wir die fröhlichen Tee-Mischungen, die uns zu jeder Tages- und Nachtzeit entschleunigen!

5CUPS_Huebsche_Graefin-tee_052-053_r_01_web

Credit: Rogge & Jankovic Fotografen / Kosmos Verlag