Kuchen im Glas – so bekommt ihr’s gebacken

Freshly baked serving of marble cake in a glass

Credit: Fotolia – Schokokirsch-Kuchen im Glas

Tipps für den Kuchen im Glas

Frischer Kuchen zu jeder Zeit, immer verfügbar! Traumdenken? Keineswegs. Der Kuchen im Glas macht’s möglich. Kuchen im Glas, frisch gebacken und „eingemacht“, bedeutet auch, immer ein kleines Mitbringsel parat zu haben oder eine süße Überraschung für spontane Gäste – der Joker für jeden Anlass. Das Grandiose an dem durch Vakuum konsumierten Mini-Kuchen im Glas ist, dass er bis zu 4 Wochen haltbar ist. So lässt sich beispielsweise die Blaubeersaison in Form eines leckeren Blaubeer-Mini-Kuchens noch etwas verlängern.

Ihr denkt einen Kuchen im Glas zu backen ist kompliziert und aufwendig? Kein Wunder, denn bei DER Optik, die ein solcher Kuchen im Glas ausstrahlt, könnte so manch einer auf die Idee kommen, dass Kuchen im Glas-Rezepte mit viel Zeit und Mühe verbunden sind. Doch davon kann keine Rede sein. Denn wer denkt, dass ein Kuchen im Glas zunächst ganz klassisch gebacken und erst anschließend in seine neue Behausung, das Glas, wandert, der täuscht sich. Tatsächlich fühlt sich der Kuchen im Glas von Beginn an pudelwohl und wird deshalb auch in diesem gebacken. Wie das funktioniert und welche Tipps und Tricks ihr sonst noch beachten solltet, wenn ihr einen Kuchen im Glas backen möchtet, könnt ihr nachfolgend erfahren.

Und nun rührt euch – Kuchen im Glas, so wird’s gemacht:

  • Weck-, bzw. Einmachgläser mit Gummiring und Klammern oder auch hitzebeständige Gläser mit Schraubverschluss sind ideal zum Konservieren des Kuchens. Die Gläser sind auch gleichermaßen die Backform des Kuchenglücks. Heiß durchgespült steht einer langen Konservierung von bis zu 4 Wochen nichts im Weg.

 

  • Für den Kuchen im Glas eignet sich am besten ein Rührteig (tolle Geschmacksinspirationen findet ihr hier). Damit sich dieser nicht am Glasrand festbackt, muss das Glas vor dem Backen gefettet und mit etwas Mehl bestäubt werden. Die Füllmenge sollte 2/3 des Glases nicht überschreiten, da der Kuchen beim Backen noch aufgeht. Der Rührteig wird dann etwa 30 Min OHNE Deckel gebacken.

 

  • Danach heißt es schnell sein. Direkt nach dem Backen werden die Gläser noch heiß verschlossen. Kühlt der Kuchen im verschlossenen Glas ab, verringert er sein Volumen und ein Vakuum entsteht, das den Kuchen auf ganz natürliche Weise konserviert.

 

  • Zum Dornröschenschlaf wandert der Kuchen nun bis zum Verzehr in den Kühlschrank.

Kuchen im Glas als Geschenk

Geschenke aus der Küche sind immer eine schöne Überraschung. Neben dem Kuchen könnt ihr euch in Sachen Verpackung so richtig austoben. Mit Schleifenband, bestempelten Anhängern und Co. lassen sich die schönsten Verpackungen ganz individuell zaubern.

Wir haben für euch ein paar schöne Etiketten für euren Kuchen im Glas kreiert. Mit einem Klick auf den Link könnt ihr sie ganz einfach downloaden und ausdrucken. Der Kuchen im Glas als Geschenk eignet sich praktisch für jede Gelegenheit und kann zudem ein 1A-Mitbringsel für die nächste Party sein. Auch bei einem Picknick im Grünen oder einem Ausflug in den Zoo ist der Kuchen im Glas der echte Hit. Also am besten gleich losgerührt und losgebacken.

Etiketten-Kuchen-im-Glas