Checkliste Kindergeburtstag

 

 

Checkliste


Credit: Thinkstock

Was ist vor und während der Feierei des Kindergeburtstags zu beachten?

Hoch soll sie leben, hoch soll sie leben, die Mutti!

Denn bis die Geburtstagsgäste singen, ist einiges vorzubereiten. Mottos sind an Kindergeburtstagen groß im Rennen. Da werden Ritter oder Prinzessinnen eingeladen, Weltraumkuppeltorten kreiiert, auf Zirkuszelte und am besten aufs richtige Pferd gesetzt. Aber selbst, wenn man die Fete nicht unter ein Thema stellt, ist schon im Vorhinein ein bisschen Rambazama nötig, um das Ganze auf die Beine zu stellen.

Die Einladung für den Kindergeburtstag

Kaufen oder mit dem Kind selbstgestalten? Postalisch oder online versenden. Oder gar persönlich überreichen? Und vor allem, wen einladen?

Lasst eure Kinder entscheiden, wen sie dabei haben wollen. Und ladet nicht zu viele Gäste ein. Etwa einen Gast pro Jahr, so lautet die Faustregel. Und überlegt euch gut, ob Onkel und Tanten auch noch gleichzeitig mitfeiern müssen.

Checkliste Einladungskarten

Credit: minidrops.de

 

Außergewöhnliche, hochwertige und zeitlos farbenfrohe Einladungs-Motive gibt es bei KarteDesignFabrik, hier braucht man dann nur noch handschriftlich die Infos zum Tag, Zeitrahmen, Ort, Alter und evtl. Motto ergänzen. Tipp: Berücksichtigt bei kleinen Kindern die Mittagsschlafzeit.

 

Checkliste Einladungskarten

Credit: KarteDesignFabrik.com

Die Einladung kann aber auch das Mottomotiv oder ein Foto des Geburtstagkindes enthalten. Sich online gestalterisch austoben, das ist auf Plattformen wie Vistaprint oder Eventkingdom möglich.

Vorteil: Ihr könnt sie dann auch gleich online versenden.

Denn es gilt zu Bedenken: Bei der persönlichen Übergabe in Kindergarten oder Schule können sich andere Kinder ausgeschlossen fühlen, wenn sie offensichtlich keine Einladung erhalten. Also am besten die Eltern nach der E-Mail oder der Postadresse fragen.

Checkliste

Credit: Mummy-Mag.de

Die Geschenkeliste

Fluch und Segen eines jeden Geburtstages. Damit die realisierbaren unter den Wünschen auch möglichst in Erfüllung gehen, ist es schlau, Geschenkideen im Vorfeld zu sammeln und weiterzugeben. Viele Spielzeuggeschäfte bieten inzwischen “Geschenkkörbe” für Geburtstagskinder an. Ihr könnt aber auch online eine interaktive Wunsch-Liste anlegen und diese Versenden. Hierzu sind gesammelte E-Mail Adressen dann wieder von Vorteil.

Die Deko zum Kindergeburtstag

Auch hier wieder die Frage: Selber basteln oder kaufen.

Hübsche DIY Ideen haben wir euch auf kuchenkult.de Pinterest zusammen gestellt.

Für alle Kaufwilligen: Ikea hat ein ordentliches Papeterie-Sortiment, individueller geht’s bei Tambini.de oder minidrops.de

Checkliste

Credit: minidrops.com

Melamingeschirr, eine umweltbewußte und robuste Alternative zu Papptellern. Ansonsten: setzt auf Elemente, die viel hermachen (Wimpelkette, Ballons, Konfetti, Seifenblasen, Partyhüte) sowie schnell und sicher auf- und abzubauen sind. Musik lässt sich prima in Spiele einbauen, ist als Hintergrundgedudel jedoch nicht unbedingt nötig – man würde sie wohl auch kaum vernehmen.

Das Essen

Der ultimative Tipp, der viel Stress erspart: Wenn die Party beginnt, sollte das Essen schon fertig vorbereitet und auch die Getränke gerichtet sein. Wichtiger als das “Was” ist Kindern oft das “Wie”. Eine liebevoll verzierte Torte oder Pizza und phantasievolle Getränkenamen können oft mehr Atmosphäre schaffen als kleinteilige Dekoaccessoires.

Spieletipps für den Kindergeburtstag

Schnitzeljagd, Topfschlagen oder Sackhüpfen sind beliebte Klassiker. Denkt daran, dass vor allem die Schnitzeljagd viel Vorbereitung bedarf und auch etwas Glück mit dem Wetter.

Ein spannendes Indoor-Spiel kann eine abgewandelte Form der “Blinden Kuh” sein, bei der die Kinder mit verbundenen Augen Früchte oder Gewürze erraten sollen und so ihren Geschmackssinn schulen.

T-Shirts bemalen oder beispielsweise mit den Namen besprühen ist ein Spiel für ältere Kids und ein prima Mitgebsel in einem.

Die Sicherheit beim Kindergeburstag

Denkt immer daran, dass ihr bei jeder Kinderparty die Aufsichtspflicht habt und rechtlich belangt werden könnt, wenn etwas passiert. Weil immer ein Erwachsener bei den Kindern sein sollte, spannt auch die Daddys und Freunde mit ein.

Sinnvolle Mitgebsel als Erinnerung

  • Brotdosen, in die man dann noch ein Stück Geburtagstorte (sofern was übrig) hineigeben kann.
  • selbst bemalte T-Shirts
  • Luftballons aus der Deko
  • die DIY Queens unter euch können sich auch an diesem hübschen Lederbeuteln versuchen
  • Ein Foto von Geburtstagskind und Gast – entweder mit ner Polaroidkamera vor Ort ausdrucken oder im Nachhinein als Dankeschön versenden.

 

Ihr merkt: Alle Hände voll zu tun und doch ein Kinderspiel. 😉

Habt eine wundervolle Zeit!

Euer Team von kuchenkult.de